WILLKOMMEN IN SCHÖNHORST

Wald, Wiesen, Hügel, weites welliges grünes Land, gesprenkelt mit Pferden, Kühen, Kanadagänsen, Fahrt durch zwei bewaldete Hügel, perfekt geformt: Schönhorst liegt wunderschön und macht seinem Namen - mittelhochdeutsch für schönes Gehölz, Gebüsch - alle Ehre. Wer zum ersten Mal das kleine Dorf ganz oben auf der Deutschland-Karte ansteuert, fühlt sich fast ein wenig ins Allgäu-Vorland versetzt und genießt die sanfte Hügellandschaft rings herum statt des hier in Ostsee-Nähe erwarteten platten Landes. Ein Traumland für Pferdefreunde. Schönhorst, etwa zehn Kilometer südlich der Landeshauptstadt Kiel, ist in Schleswig-Holstein als Reiter- und Pferdedorf bekannt. Lesen Sie hier weiter.  

AKTUELLES

Noch mehr Bilder vom Dorffest finden Sie jetzt in unserer Foto-Galerie auf der Seite "Frisch aus der Kamera". 17 Fotos wurden heute zugefügt. Viel Spass beim Anschauen !(21.09.2016)

Die Königinnen und Könige 2016 mit Begleitern

Das war Spitze! Petrus hatte ein Herz für das Schönhorster Dorffest am 03. September, sodass Alt und Jung begleitet vom Blasorchester TSV Wankendorf bei Sonnenschein durch Schönhorst zum Festplatz am Sprüttenhus zogen.

In diesem Jahr standen die Spiele, die Claudia Ziegeler für die 6- bis 13jährigen Kinder anbot, unter dem Motto „Indianer“. Phantasie war gefragt, wenn ein Indianertanz ausgedacht und vorgeführt werden sollte, während Geschicklichkeit beim Bogenschießen, Anschleichen und Fingerfertigkeit beim Basteln eines Stirnbandes  bzw. einer Medizinkette benötigt wurde. An die 150 Besucherinnen und Besucher genossen in entspannter Atmosphäre Kaffee, Kuchen und Gegrilltes.

38 Kinder und Jugendliche waren für die Festspiele angemeldet. Bis zum Dorffest 2017 dürfen sich folgende Mädchen und Jungen Königin oder König nennen:

 

10 -13 Jahre: Miyu Zumtobel, Colin Allert
  6 - 9 Jahre: Nieke Einfeldt, Kjeld Martens
  4 - 5 Jahre: Tomme Einfeldt

  1 - 3 Jahre: Leni Sue Scherz, Erich Otto

 

Besonders hervorzuheben sind Tomme, Nisse, Ben, Fiona und Kaja, die mit selbst gemalten Indianerbildern eine Ausstellung gestalteten.


Bei den Erwachsenen setzten sich beim traditionellen Fischstechen Helga Lange und André Martens-Hauberg durch.

Ohne die vielen Helferinnen und Helfer aus dem Dorf, die Infozettel verteilten, Geld und Sachspenden sammelten, die Spiele betreuten, Preise einkauften, für das leibliche Wohl  -auch Dank vieler leckerer Kuchenspenden- sorgten, ist solch ein Fest nicht möglich; ein besonderer Dank gilt zudem der Feuerwehr, dem Kuchen- und Abwaschdienst sowie vielen Geschäftsleuten für Sachspenden.

Wir freuen uns auf das Dorffest 2017.

Ilona Bischof und Anke Eggers

DORFLEBEN

Feste, Boßeln, Adventskalender, Osterfeuer, Reitturnier, Wikinger-Schach: Ganz schön was los im Lauf des Jahres in Schönhorst. Mit ihren vielen Veranstaltungen bietet vor allem die Freiwillige Feuerwehr Beiträge zum Dorfleben, aber auch die Landfrauen, der Seniorenkreis, der Sparclub, die Zukunftswerkstatt und die Gestüte sind aktiv. Mehr dazu hier...

BETRIEBE

So viel Pferde wie Einwohner oder sogar mehr? Kühe auf den Koppeln, Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen auf den Feldern:  Dass Schönhorst ländlich geprägt ist, merkt man überall. Drei Vollerwerbslandwirte, zwei davon Reiterhöfe, verzeichnet das Wirtschaftsleben, dazu kommen fünf Betriebe im Nebenerwerb. Außerdem gibt es in Schönhorst ein Restaurant, zwei Gestüte, eine Zimmerei, ein Lohnunternehmen und verschiedene kleine Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie hier...

UND DAS WETTER?

Heute:
Morgen:

Bauernregel des Tages