WILLKOMMEN IN SCHÖNHORST

Wald, Wiesen, Hügel, weites welliges grünes Land, gesprenkelt mit Pferden, Kühen, Kanadagänsen, Fahrt durch zwei bewaldete Hügel, perfekt geformt: Schönhorst liegt wunderschön und macht seinem Namen - mittelhochdeutsch für schönes Gehölz, Gebüsch - alle Ehre. Wer zum ersten Mal das kleine Dorf ganz oben auf der Deutschland-Karte ansteuert, fühlt sich fast ein wenig ins Allgäu-Vorland versetzt und genießt die sanfte Hügellandschaft rings herum statt des hier in Ostsee-Nähe erwarteten platten Landes. Ein Traumland für Pferdefreunde. Schönhorst, etwa zehn Kilometer südlich der Landeshauptstadt Kiel, ist in Schleswig-Holstein als Reiter- und Pferdedorf bekannt. Lesen Sie hier weiter.  

AKTUELLES

Rita Latosch

„Jede/Jeder kann mittanzen. Tanz ist wie Medizin, er hilft gegen alles, ist Balsam für die Seele. Er ist wie ein Ventil, um Stress abzubauen, Freude zu erleben und allen anderen Gefühlen Ausdruck zu geben“. Rita Latosch aus Flintbek sagt das, und sie kennt sich aus. Sie hat eine zweijährige Ausbildung zur Anleiterin im kreativen Tanz absolviert, und das Tanzen begleitet sie seit über dreißig Jahren in allen Lebenslagen. Zum zweiten Mal bietet sie jetzt in Schönhorst ihren Kurs „Kreativer Tanz“ an, dieses Mal in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Flintbek. An acht Terminen vom 22. September bis 24. November 2016, jeweils 18.00 bis 19.30 Uhr, macht sie die Kursteilnehmer im Sprüttenhus in Schönhorst mit dieser besonderen Form des Tanzens und der Bewegung bekannt, bei der weder Alter noch bisherige Tanzerfahrungen eine Rolle spielen. Jeder kann mitmachen. Anmeldungen bei der Volkshochschule Flintbek, www.vhs-flintbek.de, Teilnahmegebühr 51,50 Euro. Mehr Informationen zum Kurs auf Seite 31 im VHS-Programmheft und direkt bei Rita Latosch, Telefon 04347-709212, E-Mail: rita.latosch@gmx.de. (22.08.2016)

Hallo Kinder! Wer macht mit beim Malwettbewerb? Wer hat Lust, ein Bild zum Thema Indianerinnen und Indianer zu malen? Zum Beispiel so eines wie Momme (rechts)gemacht hat oder eines wie das Bild oben, das sein kleiner Bruder Nisse geschaffen hat.

Die beiden Brüder aus Schönhorst haben es geschafft: Mit ihren Indianerbildern ist die Einladung zum Dorffest am 03. September geschmückt. Darüber hinaus haben die Zeichnungen von Momme (8 Jahre) und Nisse (6 Jahre) die Organisatorinnen unseres großen Festes so begeistert, dass sie auf die Idee kamen, einen Malwettbewerb für Kinder auszuschreiben. Das Motto des Dorffestes von 2016 „Indianerinnen und Indianer“ soll das Thema für die kleinen Künstler sein. Mehr darüber im unten stehenden Aufruf.

Aufruf Malwettbewerb.pdf
PDF-Dokument [225.6 KB]

DORFLEBEN

Feste, Boßeln, Adventskalender, Osterfeuer, Reitturnier, Wikinger-Schach: Ganz schön was los im Lauf des Jahres in Schönhorst. Mit ihren vielen Veranstaltungen bietet vor allem die Freiwillige Feuerwehr Beiträge zum Dorfleben, aber auch die Landfrauen, der Seniorenkreis, der Sparclub, die Zukunftswerkstatt und die Gestüte sind aktiv. Mehr dazu hier...

BETRIEBE

So viel Pferde wie Einwohner oder sogar mehr? Kühe auf den Koppeln, Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen auf den Feldern:  Dass Schönhorst ländlich geprägt ist, merkt man überall. Drei Vollerwerbslandwirte, zwei davon Reiterhöfe, verzeichnet das Wirtschaftsleben, dazu kommen fünf Betriebe im Nebenerwerb. Außerdem gibt es in Schönhorst ein Restaurant, zwei Gestüte, eine Zimmerei, ein Lohnunternehmen und verschiedene kleine Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie hier...

UND DAS WETTER?

Heute:
Morgen:

Bauernregel des Tages